Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.

Startseite > Friedensjournal > Archiv Internet-Ausgaben

Archiv Friedensjournal

PDF-Fassungen nach Jahrgängen sortiert

 

  Ausgabe Nr. 6 / 2020
Deutsche Politik: Führend bei doppelten Standards!

mit Beiträgen von Alexander Neu, Redaktion German Foreign Policy, Erhard Crome, Wiltrud Rösch-Metzler
-> Quellenangaben und weitere Hinweise zu den Einzelbeiträgen (als PDF)

 

 Ausgabe Nr. 5 / 2020
In die Zukunft investieren statt aufrüsten!
mit Beiträgen von Karl-Heinz Peil, Lühr Henken, Volkert Ohm, Christoph Marischka, Götz Brandt

-> Quellenangaben und weitere Hinweise zu den Einzelbeiträgen (als PDF)

 
 

Ausgabe Nr. 4 / 2020
Globale Solidarität statt Blockaden und Wirtschaftskrieg!
mit Beiträgen von Wolfram Elsner, Werner Ruf, Joachim Guilliard, Edgar Göll

-> Quellenangaben und weitere Hinweise zu den Einzelbeiträgen (als PDF)

Ausgabe Nr. 3 / 2020
Coronavirus als Zeitenwende?
mit Beiträgen von Joachim Guilliard, Rolf Gössner, Daniela Dahn,
Claudia Haydt

PDF-Logo.jpgExtra (nicht in Druckausgabe)
Antisemitismusvorwurf als Herrschaftsinstrument, von Annette Groth

Ausgabe Nr. 2 / 2020
75 Jahre Befreiung vom Faschismus
mit Beiträgen von Ulrich Schneider, Bernhard Trautvetter, Ulrich Sander, Walter Listl

Ausgabe Nr. 1 / 2020
Statt Kriegsvorbereitung: Kooperation mit Russland!
mit Beiträgen von Andreas Zumach, Sönke Hundt, Ivan Rodionov,
Reiner Braun, Anne Rieger, Karl-Heinz Peil

 

 

 

Bericht in der FR vom 24.5.2021:

Palästina-Demo am Römerberg bleibt friedlich
Rund 1000 Menschen protestieren gegen Israel.

... Der ehemalige Landtagsabgeordnete der Linken, Willy van Ooyen, forderte die Bundesregierung dazu auf, bei massiven Verletzungen von Völker- und Menschenrechten keine doppelten Standards anzuwenden. „Anstelle der Instrumentalisierung des Antisemitismusvorwurfs müssen endlich die Ursachen für Krieg und Gewalt aufgearbeitet werden und eine demokratische und sozial gerechte Perspektive für die Menschen in Israel, Palästina und der gesamten Region ermöglicht werden“, forderte van Ooyen. ...

Seitenanfang