Seit Bestehen des Friedensjournals sind wir darum bemüht, möglichst kurze und prägnante Beiträge bereitzustellen. Dabei blenden wir weitgehend Quellenvermerke mit Fußnoten aus. Dieses wollen wir für die Druckausgabe vorerst auch beibehalten.
Ab der Ausgabe 2019 Nr. 5 bieten wir an dieser Stelle eine Extraseite mit Quellenverweisen an.