Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.

Startseite > Wir über uns

Wir über uns

Die Friedens- und Zukunftswerkstatt hat seit ihrer Gründung im Jahr 1990 kontinuierlich gearbeitet, ihren Bekanntheitsgrad erhöht und ihren politischen Einfluss erweitert. Dieses geschah auf unterschiedlichen Ebenen:

regional durch

  • jährliche Organisation des Frankfurter Ostermarsches
  • regelmäßige Veranstaltungen in Frankfurt zur Friedensarbeit
  • organisatorische Unterstützung des Hessischen Sozialforums
    (jährlich seit 2005)
  • aktive Mitarbeit im Netzwerk Umwelt und Klima Rhein-Main

Deutschlandweit durch

  • das gewerkschaftliche Netzwerk gegen den Krieg
  • Anzeigenaufrufe in überregionalen Zeitungen, z.B. zu Weihnachten
  • organisatorische und politische Unterstützung des Bundesausschusses Friedensratschlag
  • Redaktion und Druck des zweimonatlich erscheinenden Friedensjournals (seit 2002)
  • Organisation des Sozialforums in Deutschland (seit 2005) 

International durch

  • Beteiligung an Weltsozialforum und Europäischen Sozialforum



Das aktuelle Friedensjournal
als Web-Fassung

Veranstaltung:
Militarismus und Frieden in Lateinamerika und der Karibik

Bericht in der jungen Welt vom 26.10.2021


Programm-Flyer als PDF

 

Veranstaltung:

20 Jahre NATO-Krieg in Afghanistan – eine vorläufige Bilanz
Konferenz der Friedensbewegung

20 Jahre NATO-Krieg am Hindukusch:
»Die Region muss sich selber neu formieren«
Friedensbewegung mit eigener Afghanistan-Konferenz. Rolle von UNO und Anrainerstaaten entscheidend. Ein Gespräch mit Willy van Ooyen
Interview: Gitta Düperthal - junge Welt (22.10.2021)


PM der IPPNW Deutschland (1.11.)


Abschlusserklärung

Afghanistan: 20 Jahre NATO-Krieg, Kriegsverbrechen und ignorierte Opfer

Redebeitrag zu „Verluste an Menschenleben und Gesundheit“ auf der Konferenz „20 Jahre NATO-Krieg in Afghanistan – eine vorläufige Bilanz“

2021-10-31 Joachim Guilliard (PDF-Fassung)

Seitenanfang